Archive for Juni, 2012

Körpersprache (1 ): Wo ist Ihr Kinn?

Montag, Juni 4th, 2012

“Kinn?” werden Sie denken – “sind nicht Blicke viel wichtiger?”

Genau. Und deshalb ist das Kinn bedeutend. Denn die Kinnhöhe steuert Ihre Blicke. Erleben Sie es bei sich selbst:

Stellen Sie sich in einer Ihnen gewohnten Haltung vor den Spiegel und sehen Sie sich an. Wo ist Ihr Kinn? Lassen Sie Ihren Blick auf sich wirken. Senken Sie dann ganz langsam das Kinn auf die Brust, ohne sich aus den Augen zu lassen. Was passiert? Wie verändert sich Ihr Blick?

Heben Sie jetzt ganz langsam das Kinn und sehen Sie sich dabei weiter in die Augen. Beobachten Sie, wie die Kinnhöhe Ihren Blick verändert. Heben Sie das Kinn eine Nuance über Ihre gewohnte Normalhöhe. Welche Veränderung stellen Sie fest?

Versuchen Sie sich jetzt zu erinnern, wie es Ihnen bei der Übung ging. Bei welcher Kinnhöhe haben Sie sich wohl gefühlt? Bei welcher nicht behaglich? Welche Situation haben Sie sich dabei vorgestellt? Für welche Situation würde welche Kinnhöhe passen? Wie würde es wirken, wenn Sie das jeweils andere Geschlecht wären? Also statt Frau ein Mann oder statt Mann eine Frau? Welche Rolle spielt Ihre Körpergröße für die von Ihnen bevorzugte Kinnhöhe?

Stellen Sie sich jetzt vor, bei welchem Kunden, in welcher Gesprächsphase Ihnen welche Kinnhöhe helfen könnte. Und sei es nur für das eigene Standing. Probieren Sie es immer wieder aus. Viel Spaß!