Faire Gesprächsführung

By admin. Filed in Allgemein  |  
Schlagwörter: , , , ,
TOP del.icio.us digg

Jeder Mensch beansprucht einen virtuellen Schutzraum, eine Art Bannmeile um sich herum. Zu-Nah-Rücken erleben wir hier als unangenehm, manchmal als Aggression. Diesen Schutzraum muss man respektieren, wenn man von anderen Menschen als höflich und sympathisch empfunden werden will.

Diese Bannmeile bezieht sich nicht nur auf den Raum um uns herum. Wir können auch durch Reden Schutzräume verletzen und Respekt entziehen. Zu nah rücken kann mir jemand durch den Telefonhörer. Zu nah rücken kann mir jemand durch das subtile “Du musst”, mit dem er mich zum Kauf animieren will.

Wer sich diese Situationen auch nur vorstellen kann, weiß, dass sie die virtuelle Persönlichkeitsgrenze verletzen. In Zeiten der Konsumsättigung wird eben mit Druck verkauft.

Eine faire Gesprächsführung baut nicht Druck auf, sondern schafft Vertrauen. Wer selbst zu viel redet, achtet die Bannmeile des Kunden nicht. Aber wer einen Dialog ohne suggestive Hypersätze (“Sie finden doch sicher auch…”) führen kann, der respektiert den anderen als Person.

Vielleicht steigen damit nicht die Verkaufszahlen für den Tag, denn eine faire Gesprächsführung ist für langfristige Ziele nützlich. Da hilft sie durchaus, einen soliden Stamm von Kunden aufzubauen.

Leave a Reply