Keine Zeit für Akquise?

By admin. Filed in Allgemein  |  
Schlagwörter: ,
TOP del.icio.us digg

“Ich weiß nicht, wann ich Akquise betreiben soll, ich habe so viel mit dem Tagesgeschäft zu tun, da bleibt mir für Akquise keine Zeit mehr.” Das sind häufige Erklärungen, die von Selbstständigen im Coaching geäußert werden. Dabei ist die Situation oft so, dass unbedingt neue Aufträge hereingeholt werden müssen, weil nach der Abwickllung des aktuellen Auftrags nur begrenzt Neues in Sicht ist. Im Tagesablauf konzentrieren sich die Unternehmerinnen und Unternehmer dabei mit großer Aufmerksamkeit auf die Auftragsabwicklung und die bestehenden Kundenkontakte. Das kann man so intensiv ausweiten, dass dabei wirklich keine Zeit zur Akquise bleibt. Die Folge: Es fehlt an neuen Aufträgen, der Druck wird immer größer und verstärkt die Angst vor der Neukunden-Akquise.

Wie kommt man aus der Zeitfalle raus? Das geht nur mit einem festen Ziel- und Zeitplan, den man mit der gehörigen Portion Selbstdisziplin einhält. Die anderen Aufgaben, wie das Tagesgeschäft, dürfen dabei nicht unter den Tisch fallen. Das wirklich unternehmerische Denken und Handeln zeichnet sich aber nicht durch die Abwicklung von Tagesgeschäften aus, sondern durch seine Zukunftsorientierung: es plant für das, was als Nächstes kommt. Also: Akquise stellt sich als Aufgabe nicht erst nach einer Auftragserledigung – Akquise gehört als feste Aufgabe in den wöchentlichen Ziel- und Zeitplan.

Leave a Reply